Eignungsprüfung . Multimedia|VR-Design

(Bachelor of Arts)

Für die Zulassung zum künstlerisch-gestalterischen Studiengang Multimedia|VR-Design ist die erfolgreiche Teilnahme an der Eignungsprüfung erforderlich. Im Verfahren zur Feststellung der künstlerischen und gestalterischen Eignung, kurz Eignungsprüfung genannt, wird die ausgeprägte künstlerisch-kreative Begabung und Eignung für den Studiengang festgestellt.

Inhalt und Ablauf

In der Eignungsprüfung werden allgemeine und fachspezifische Tests absolviert.

 

Die Eignungsprüfung gliedert sich in folgende Hauptbestandteile:

 

1. Vorauswahl

2. Hauptverfahren

3. Fachgespräch

 

In die Vorauswahl gehen die Mappenbewertung sowie die Ergebnisse einer fachspezifischen und zwei weiterer Aufgaben ein.

Studienbewerber, die die erforderliche Mindestpunktzahl erreichen nehmen am Hauptverfahren teil. Im Mittelpunkt steht dabei die Feststellung der fachlichen Eignung für den Studiengang Multimedia|VR-Design. Die meisten Fachaufgaben werden als Handzeichnung mit Stift und Papier ausgeführt. Bei mindestens einer Aufgabe sind Grundkennnisse in der Bildbearbeitung wünschenswert. Zur Verfügung stehen Photoshop und InDesign. Ggf. kann aber auch andere Software eingesetzt werden.

Den Abschluß bildet das Fachgespräch. Die Mappe und ggf. Arbeitsproben auf CD oder DVD sind zum Fachgespräch mitzubringen. Benutzen Sie gängige Dateiformate, damit die Arbeiten auch eingesehen werden können.

Hinweise zur Mappe und digitalen Arbeitsproben

Die Mappe sollte neben einer Auswahl zeichnerischer Arbeitsproben auch Beispiele digital erstellter Arbeiten (soweit vorhanden) in Form von Ausdrucken enthalten. Als Referenz für Webseiten dienen z.B. die Startseite und exemplarisch einige Unterseiten. Für Animationen bzw. Videos können beispielhaft Bildfolgen erstellt werden.

 

In der Mappe soll ein Inhaltsverzeichnis der Arbeitsproben enthalten sein: Thema, Entstehungsjahr, Angaben zur Technik. Bei Arbeiten, die im Team entstanden sind, beschreiben Sie bitte kurz Ihren Beitrag daran.

 

Bitte legen Sie keine Datenträger wie CDs oder DVDs in die Mappe, denn diese können bei der Mappensichtung nicht eingesehen werden! Die digitalen Originale können beim abschließenden Fachgespräch vorgestellt werden.

Weitere Informationen

... zur Eignungsprüfung: http://www.burg-halle.de/hochschule/studium/eignungspruefung.html

 

... für Studienbewerber: www.burg-halle.de/hochschule/studium/studienbewerber.html

 

... zum Studiengang Multimedia|VR-Design: www.burg-halle.de/design/multimedia-vr-design.html

 

... Projektbeispiele Multimedia|VR-Design: cad.burg-halle.de/mvd-projekte.html

5316