Startseite ¦ Kontakt ¦ Burg Giebichenstein Halle   

 
 
 


»Anthracobunodon weigelti«

Rekonstruktionen eines ausgestorbenen Huftieres im Eozän, das 1932 bei Ausgrabungen im Geiseltal entdeckt wurde.

 

Das Team aus Studierenden des Studienganges Multimedia|VR-Design unter Leitung von Prof. Bernd Hanisch und fachkundiger Beratung von Dr. Jörg Erfurt (Institut für Geologische Wissenschaften der MLU) erarbeitete die 3D Visualisierung innerhalb von nur wenigen Monaten. Knochen, Skelettstruktur und Muskeln wurden nach wissenschaftlichen, anatomischen und ästhetischen Gesichtspunkten rekonstruiert. Diese stellen eine fundierte Grundlage für Bewegungsstudien dar.

 

Im Rahmen des Projektes "Geiseltal im Eozän" entstanden außerdem die Rekonstruktion der Landschaft des Geiseltals sowie Pflanzen und Insekten, die zu Lebzeiten des Tieres vor ca. 47 bis 45 Millionen Jahren auf der Erde existierten.

 

weitere Informationen zum Projekt siehe: Geiseltal im Eozän




leer
leer leer
leer leer

leer

 
leer Dienstag, 23. Oktober 2018 || Seite Drucken